Das Familienzentrum die Arche

Das 1903 erbaute, historische Gebäudeensemble des ehemaligen evangelischen Gemeindehauses liegt mitten in der Hildener Innenstadt.

Das Raumprogramm gliederte sich in mehrere Abschnitte. Das sogenannte Vorderhaus beherbergt heute eine Seniorenbegegnungsstätte, einen slowenischen Kulturverein sowie mehrere Wohnungen.

Der rückwärtige Gemeindesaal wurde — als Erweiterung der bestehenden Anlage — zu einer dreizügigen Kindertagesstätte umgebaut. Wie in einem kleinen Dorf gruppieren sich die einzelnen Häuser mit den Gruppenräumen um einen zentralen Dorfplatz mit der gelben Sitzbank, in die eine Palme integriert wurde.

Das Raumkonzept ist offen angelegt. Unterschiedliche Ausblicke und Perspektiven sorgen für immer neue Eindrücke, die sich positiv auf räumliche Wahrnehmung der Kinder auswirken.

Zusammen mit dem bereits bestehenden, fünfzügigem Kindergarten ist das Zentrum das Größte seiner Art in der Region.

Fakten

Umbau des Saals des ehemaligen
Gemeindehauses zum
Familienzentrum “Die Arche”
Baujahr: 1903
BGF: ca. 1.360 qm
Fertigstellung der Sanierung: 2011
Bauherr:
Infrastrukturentwicklungsgesellschaft
Hilden mbH