Christof Gemeiner

Dipl. Ing. Architekt BDA
Geschäftsführer

25.05.1967
geboren in Hilden

1991-1992
Architekturstudium an der Universität Siegen

1992-1997
Architekturstudium an der Universität Wuppertal

1996-2000
Freie Mitarbeit Schuster Architekten Düsseldorf, Prof. Rolf Schuster,
Prof. Jochen Schuster

1997
Diplom Architektur bei Prof. Eckhard Gerber „Philharmonie in Dortmund”

2004
Berufung in den BDA
(Bund Deutscher Architekten)

2005
Gründung des Fachbüros „BG2ca ARCHITEKTEN“ in Düsseldorf

seit 2011
Erster Vorsitzender des Bund Deutscher Architekten (BDA) Bergisch-Land

seit 2014
Berufung in den Gutachterausschuss für Bodenrichtwerte des Kreises Mettmann

seit 2015
Wahl in die Vertreterversammlung der Architektenkammer NRW

seit 2016
Mitglied des Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit der Architektenkammer NRW

seit 2017
Mitglied im Landesvorstand des BDA NRW

seit 2018
Berufung in den Gestaltungsbeirat der Stadt Wuppertal

seit 2020
Vorsitzender des Gestaltungsbeirats der Stadt Wuppertal

Neben seiner Tätigkeit als Architekt ist Christof Gemeiner regelmäßig als Preisrichter in Wettbewerben tätig und hält Vorträge zu Themen aus Architektur und Städtebau.

AUSZEICHNUNGEN

2018
»Architekturpreis Nordrhein-Westfalen des Bund Deutscher Architekten (BDA)«, Nominierung für das Projekt Stadthaus 21 – Revitalisierung einer denkmalgeschützten Stadtvilla

2017
»Auszeichnung guter Bauten des Bund Deutscher Architekten (BDA)«, Auszeichnung für das Projekt Stadthaus 21 – Revitalisierung einer denkmalgeschützten Stadtvilla

2017
»Auszeichnung guter Bauten des Bund Deutscher Architekten (BDA)«, Anerkennung für das Projekt Terrassenhaus H12 – Neubau von sechs barrierefreien Mietwohnungen

2016
Preisträger der »Auszeichnung vorbildlicher Arbeitsorte des Landes Nordrhein-Westfalen« für das Projekt Stadthaus 21 – Revitalisierung einer denkmalgeschützten Stadtvilla.

2015
»Architekturpreis Nordrhein-Westfalen« des Bund Deutscher Architekten (BDA)
Nominierung für das Projekt Gottschalks Mühle

2014
»Auszeichnung guter Bauten des Bund Deutscher Architekten (BDA)«, Anerkennung für das Projekt Energetische Sanierung des Fachmarktzentrums Breidohr

2014
»Auszeichnung guter Bauten des Bund Deutscher Architekten (BDA)«, Auszeichnung für das Projekt Gottschalks Mühle

2012
»Rheinischer Preis für Denkmalpflege des
Landes NRW«
Anerkennung für Projekt Gottschalks Mühle

2012
»Deutscher Fassadenpreis«
Finalist mit dem Projekt Gottschalks Mühle

2011
»Architekturpreis Nordrhein-Westfalen« des Bund Deutscher Architekten (BDA)
Nominierung für das Projekt Stadteingang Bahnhof Hilden

2011
»Heinze Architekten AWARD«
Shortlist für das Projekt Stadteingang Bahnhof Hilden

2010
Preisträger der »Auszeichnung vorbildlicher Bauten des Landes Nordrhein-Westfalen« für das Projekt Stadteingang Bahnhof Hilde

2010
»Auszeichnung guter Bauten des Bund Deutscher Architekten (BDA)«, Auszeichnung für das Projekt Stadteingang Bahnhof Hilden

2009
»Designpreis der Bundesrepublik Deutschland«
Nominierung für den SIDESTEP-Flagship-Store in Köln

2008
»Designpreis Farbe-Struktur-Oberfläche«
Nominierung für den SIDESTEP-Flagship-Store in Köln

2007
»Die goldene Flamme 2007«
Deutscher Preis für 3-Dimensionalität für den SIDESTEP-Flagship Store in Köln

2007
Auszeichnung guter Bauten des Bund Deutscher Architekten (BDA)
Anerkennung für das Projekt »SGV: Medienhaus«

2004
Preisträger des Landeswettbewerbes „Innerstädtisches Wohnen in neuzeitlicher Architektur”

1997
Preisträger GABV-Förderpreis der
Universität Wuppertal für besondere Studienleistungen

1996
Förderpreis der Hannover Region des
Architekten- und Ingenieur-Verein Hannover