FAKTEN

Neubau eines Einfamilienhauses in Hilden

Fertigstellung 2002
BGF: ca. 300qm
Bauherr: Privat

ENERGIESPARHAUS IN HILDEN

Das Gebäudekonzept basiert auf einem einfachem Rechteck in dem die Volumen gegeneinander verschoben werden. Auf den Diagonalseiten entstehen geschützte Räume die unterschiedlich genutzt werden. Auf der Südseite befindet sich die Terrasse und auf der Nordseite die in das Gebäude integrierte Garage.

Die passive und aktive Nutzung der Sonnenenergie ist integraler Bestandteil des Konzeptes. Durch die Volumenverschiebung entsteht eine Gebäude mit einer maximalen Tiefe von nur 6 Metern und bietet eine optimale Belichtung und Besonnung der Wohnräume.

Der wintergartenähnliche Wohnraum ermöglicht in den Übergangszeiten Frühling und Herbst die Erwärmung der Wohnräume durch Sonnenenergie ohne zusätzliche Beheizung. In den Sommermonaten schützt der aussenliegende Sonnenschutz vor Überhitzung.

Aktiv wird die Sonnenenergie über die Sonnenkollektoren genutzt. Für die Warmwasserbereitung des Hauses werden ca. 30% des Gesamtheizenergiebedarfs benötigt. Die installierte Solaranlage übernimmt davon 60% des Energiebedarfs für die Warmwasserbereitung.